Drucken

Für Kinder zwischen vier und sechs Jahren. Hier bekommen die Kinder, sowohl Jungen als auch Mädchen, die Gelegenheit, ihren Bewegungsdrang auszuleben.

MITTWOCH 15.00 - 16.00 Uhr | Georg-Schad-Halle Nauheim | bei Petra Lechner

Die Kinder sind sichtlich stolz, dass sie das erste Mal ohne Eltern trainieren dürfen. Sie erlernen mithilfe vielseitigster Bewegungslandschaften grundlegende Bewegungsformen. Gruppenspiele fördern die Kooperationsfähigkeit und zeigen den Kindern, dass manche Probleme nur gemeinsam gelöst werden können.

Sportzwerge

Auch klassisches Turnen, Renn- und Ballspiele sind Teil des kreativen Programms, das die Trainerinnen der Gruppe immer wieder aufs Neue planen. Sie wissen, dass Vielseitigigkeit und Spaß bei Kindern Trumpf sind. Sie versuchen immer wieder neue Anregungen zu schaffen, damit die Kinder unbeschwert ihre Fähigkeiten im Klettern, Rutschen, Balancieren und Springen ausprobieren können.

Vorbereitung für andere Sportarten

Die Kinder können ohne Leistungsdruck die unterschiedlichsten Bewegungserfahrungen machen. Spielerisch trainieren sie so ihre Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer. Außerdem können vorhandene Ängste an den Großgeräten abgebaut werden. Weiterhin werden gemeinsam Fang- und Wahrnehmungsspiele durchgeführt. "Wenn die Kinder hier ein paar Monate trainiert haben, sind sie gut für alle anderen Sportarten vorbereitet.", erklärt die Trainerin. So bieten sich danach beispielsweise die Möglichkeiten, die Kinderleichtathletik auszuprobieren, sich einer Tanzgruppe anzuschließen oder zu turnen.

Neue Kinder sind jederzeit willkommen und können sich probeweise das Training ansehen.